Treppenstufen

Alles was Sie wissen sollten.

stairs-3665532_1920

Eine Treppenstufe (auch Stufe oder Tritt genannt) ist das einzelne Steigungselement einer Treppe. Sie dienen zur einfachen Überwindung von Höhendifferenzen. Die erste Stufe dabei wird Antrittsstufe, die letzte als Austrittsstufe.
Stufen weisen in der Regel entweder eine rechteckige oder trapezförmige Grundfläche auf oder aber sie haben die Form von Radialsegmenten.
Es gibt aber gewisse Unterschiede, z. B. Blockstufen die aus einem einzigen Stück bestehen und aus mehreren Einzelbauteilen zusammengesetzten Stufen. Sie lassen sich entsprechend ihres vertikalen Querschnitts in rechteckige Quaderstufen, dreieckige Keilstufen und trapezförmigen Stufen mit zurückspringender Stufenstirn einteilen. Als Material wird meistens Beton gewählt, alternativ auch aus Naturstein, Ziegeln oder Holz.
Bauteile von Holztreppen sind traditionell zusammengesetzte Stufen aus Tritt- und Setzstufen. Auch aus Blechen hergestellte, gefaltete Treppenläufe gibt es.

Für Stufen dienen entweder Wangen, Holme, Spindel, die seitlichen Wände oder abgehängte Stäbe oder Seile als Tragkonstruktion.
Bei Treppen aus Stahlbeton in Fertigteilbauweise oder in Ortbeton bilden Stufen und Unterkonstruktion eine Einheit.
Man nimmt abhängig von der Neigung der Treppe eine Schrittlänge von ca. 59 cm bis 65 cm - Bei gängigen Treppen mit einer Steigung von 30% eine Schrittlänge von etwa 63 cm. Hier wäre eine Auftrittstiefe von 29 cm sowie eine Stufenhöhe von 17 cm das optimale Verhältnis.