Podesttreppen

Die Podesttreppe

Maßgeschneiderte Podesttreppen für mehr Wohnkomfort
staircase-1492884_1920

Was ist eine Podesttreppe?

Bei der gegenläufigen Podesttreppe werden die beiden in Gegenrichtung angeordneten Treppenläufe durch eine rechteckiges, am Außenrand auch oder polygonales oder gerundetes Zwischenpodest unterbrochen.
Offenes Wohnen und ein großzügiges Raumgefühl, mit einer Podesttreppe ist es möglich, der Raum wird optisch vergrößert. Durch gleichbleibende Schrittmaßlänge und Breite der Stufen zeichnet sie sich durch hervorragende Begehbarkeit aus. Sie wird bevorzugt eingesetzt bei Kindern und älteren Menschen, das sie bequemer als z. B. eine Wendeltreppe ist. Podesttreppen werden besonders in Häusern mit versetzten Wohnebenen verwendet. Aber auch für viele andere Treppenhausarten ist diese Elegante Treppenform eine gute Wahl. Sie wertet vor allem großzügig geschnittene Treppenhäuser optisch auf. Durch ihr repräsentatives Design findet man sie häufig auch als Industrietreppe, Außentreppe oder in Geschäftsräumen. Es besteht allerdings auch erhöhte Sturzgefahr, ein Grund dafür ist vermutlich eine Änderung des Gehrhythmus in manchen Fällen auch die fehlende Erkennbarkeit eines Podestes.

Welche Podest Größe?

Die Breite der Treppe wird im Regelfall für die Breite des Podestes als Mindestmaß genommen. Es sollte an keiner Stelle kleiner als die Treppe sein. Wird eine Treppe geplant, die nach dem Podest in entgegengesetzter Richtung weiter laufen soll, muss neben der doppelten Breite auch noch der Spalt zwischen den beiden Treppenabschnitten hinzugerechnet werden. Im Grunde ist der Hauptpunkt aber das Zusammenspiel zwischen dem Podest und der Deckenöffnung.
Ob mit Stahl, Holz oder Glas, gestalterisch kann man viele Elemente kombinieren. Auch rein optisch kann man eine Podesttreppe hervorrage ausnutzten und sie beispielsweise als Raumteiler oder Raumverbinder nutzten. Dank des Gestaltungsfreiraumes lässt sich die Treppe perfekt Ihrem Einrichtungsstil anpassen. Sie sollten bei der Planung einer Podesttreppe mehr Platz einplanen als bei gewendelten Treppen. Zum Beispiel müsste die Deckenöffnung vielleicht größer gemacht werden.
Bitte vergessen Sie nicht, das Sie den Raumverlust im oberen Stockwerk mit einrechnen.